Jens Beeck
Wort und Tat müssen stimmen.
Vor allem aber: übereinstimmen!

Über mich

Mein Name ist Jens Beeck und seit 2017 bin ich Mitglied des 19. Deutschen Bundestages. Danke für Ihren Besuch. Meine Kontaktdaten finden Sie unten.

Die liberale Politik begleitet mich seit ich seit ich 1987 der FDP beigetreten bin. Seit 1991 bin ich Vorsitzender FDP-Stadtratsfraktion Lingen (Ems), seit 2012 Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Osnabrück und seit 2014 Mitglied im geschäftsführenden Landesvorstand der FDP Niedersachsen.
Parallel hierzu bin ich seit 2001 selbstständiger Rechtsanwalt.

Weitere Informationen finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Beeck.

Portraitphoto

Positionen

Wort und Tat müssen stimmen, vor allem aber: übereinstimmen!

Digitalisierung

Unsere Zukunft ist digital! Um die Digitalisierung als Chance zu nutzen, muss sich Deutschland deutlich offensiver mit dem digitalen Fortschritt auseinandersetzen. Es reicht nicht mehr darauf zu achten bei der Digitalisierung den Anschluss nicht zu verlieren. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss die Digitalisierung aktiv vorangetrieben werden und Aufgabe der Politik ist es die passenden Rahmenbedingungen dafür zu schaffen.

Soziale Teilhabe

In einer inklusiven Gesellschaft muss soziale Teilhabe selbstverständlich sein. Das bedeutet, dass es allen Menschen unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung oder Religion, möglich sein sollte, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Dafür müssen alle beteiligten Akteure mit den Betroffenen über Partei- und Organisationsgrenzen hinweg zusammenarbeiten – nur so findet man wirklich praktikable Lösungen!

Kommunales

Die Kommunen sind die Grundlagen einer funktionierenden Demokratie. Eine kommunalfreundlichere Politik ist daher notwendig. Kommunen müssen zusätzlich gestärkt und die grundsätzliche Frage der Finanzierung besser geregelt werden. So sollte ein Gesetzesentwurf, der unmittelbar durch die Kommunen umgesetzt werden soll mit einem konkreten Finanzierungsprogramm unterlegt werden, damit Mittel des Bundes nicht mehr auf Landesebene untergehen!

Bürgerrechte

Bürgerrechte sind eine wichtige Errungenschaft in einer demokratischen Gesellschaft. Denn sie schützen den Einzelnen gegenüber dem Staat und schaffen so Raum für Freiheit und Selbstbestimmung. Aufgabe des Staates ist seine Bürger vor Bedrohungen zu schützen, dabei darf das Verhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit nicht aus der Balance geraten. Ich lehne Bürgerrechtseingriffe, die mehr Freiheit kosten als sie an Sicherheit schaffen, ab!

Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt muss faire Chancen bieten und die Möglichkeit Familie und Beruf zu vereinen. Dazu gehören flexible Arbeitszeitmodelle, die es einem ermöglichen, zeit- und ortsunabhängig zu arbeiten. Die Arbeitswelt sollte dem Digitalisierungstrend mit klaren Antworten begegnen und Weiterbildungsmaßnahmen bereitstellen. Nur so kann die Innovationskraft Deutschlands und die Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber gesichert werden!

Sozialpolitik

Die Systeme sozialer Sicherung müssen in Deutschland neu gestaltet werde, sodass sie finanzierbar bleiben. Aktuell stehen immer mehr Leistungsempfänger immer weniger werdenden Beitragszahlern gegenüber. Das ist weder generationengerecht noch zukunftsfähig! Wir müssen die Rente enkelfit machen und schlagen daher einen flexiblen Renteneintritt nach skandinavischem Vorbild vor sowie eine bessere kapitalgedeckte Vorsorge!

Neuigkeiten

Die aktuellsten Informationen zu meiner Arbeit finden Sie bei Facebook, Instagram und Twitter. Schauen Sie rein!

Vergangene Woche war ich beim parlamentarischen Abend der Berufsförderungswerke - und habe mich sehr über die Gelegenheit gefreut, unter anderem Alfons Adam wieder zu treffen. Herzlichen Dank für die tolle Veranstaltung!

Für mich bleibt unverständlich, warum das #Bundesverfassungsgericht zwei Mal eingreifen musste, bevor die #Groko der Aufhebung der stigmatisierenden Wahlrechtsausschlüsse zugestimmt hat. 😒 Die gestrige Debatte über die Änderung des #Bundeswahlgesetzes gehört definitiv nicht zu den Sternstunden im Parlament.

Heute durften wir ganz besondere Gäste im Parlament empfangen: #Assistenzhunde. 🐶 Sie sind mehr als Haustiere. 👉 Sie sind wichtige Helfer, Wegbegleiter, Seelentröster, Teamplayer, Entertainer und manchmal sogar Lebensretter. Es hat mich riesig gefreut, so viele von ihnen heute kennenlernen zu dürfen! 😍 #ichliebemeinearbeit

Meldungen

Jens Beeck und Jeannine Budelmann

Die Politik aus nächster Nähe kennenlernen – diese Gelegenheit hatte eine junge Unternehmerin im Rahmen des 25. Know-how-Transfers der Wirtschaftsjunioren mit dem Deutschen Bundestag. Für eine Woche konnte Jeannine Budelmann den lokalen Bundestagsabgeordneten Jens Beeck (FDP) bei seiner Arbeit begleiten.

Jens Beeck mit den Schülern des Projektes sowie der Schulleitung der BBS Lingen Wirtschaft

Der lokale Bundestagsabgeordnete Jens Beeck (FDP) war am vergangenen Montag in der BBS Wirtschaft Lingen zu Gast. Neben kurzer Diskussion rund um die anstehende Europawahl stand vor allem der dritte Platz, den ein Team der Schule beim Wettbewerb „Jugend gründet“ in Berlin erreicht hat, im Mittelpunkt des Besuchs.

Der lokale Bundestagsabgeordnete Jens Beeck (FDP) ruft zur Bewerbung für das 37. Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages auf. Ab dem 2. Mai. können sich interessierte Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige und Auszubildende, die Deutschland als Juniorbotschafterin oder Juniorbotschafter in den USA vertreten wollen, für das Programmjahr 2020/2021 bewerben.

„Ein großer Tag für die Rechte von Menschen mit Behinderungen: Mit seiner Entscheidung, dass Menschen unter Vollbetreuung und Schuldunfähige an der Europawahl im Mai teilnehmen dürfen, stärkt das Bundesverfassungsgericht unsere Demokratie. Denn nach dem Willen der Großen Koalition wäre vielen Menschen ihr Wahlrecht vorenthalten worden.“

Die Abschaffung der pauschalen und stigmatisierenden Wahlrechtsausschlüsse in Niedersachsen war längst überfällig. Bereits im letzten Frühjahr hat eine Öffentliche Anhörung im niedersächsischen Landtag ergeben, dass die Ausschlüsse rechtlich unhaltbar sind. Das Bundesverfassungsgericht hat dies vor kurzem erst bestätigt.

Mein politischer Werdegang

Seit über 30 Jahren bin ich Mitglied der Freien Demokraten. Erfahren Sie hier mehr über meinen politischen Werdegang.

  • 1987

    Eintritt in die FDP

    1987 bin ich den den Freien Demokraten - im Kreisverband Emsland beigetreten.
  • 1991

    Stadtrat Lingen (Ems)

    Seit 1991 bin ich ununterbrochen Mitglied im Rat der Stadt Lingen (Ems). Hier bin ich Vorsitzender der FDP-Fraktion.
  • 1992

    FDP-Ortsverband Emsland-Süd

    Von 1992 bis 2017 war ich Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Lingen, heute Ortsverband Emsland-Süd. Mehr Infos: www.fdp-lingen.de.
  • 1995

    VLK Niedersachsen

    Seit 1995 bin ich Mitglied bei der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker e.V. in Niedersachsen, deren Vorsitzender ich seit 2014 bin.
  • 2006

    Kreistag Emsland

    Von 2006 bis 2011 war ich FDP-Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Landkreises Emsland.
  • 2010

    OB-Wahlen Stadt Lingen

    2010 kandidierte ich für das Oberbürgermeisteramt der Stadt Lingen. Hierbei erreichte ich 23,24 Prozent der Stimmen.
  • 2012

    FDP-Bezirksverband Osnabrück

    Seit 2012 bin ich Vorsitzender des FDP-Bezirksverbandes Osnabrück.
  • 2014

    FDP Niedersachsen

    Seit 2014 bin ich Beisitzer im geschäftsführenden Landesvorstand der FDP Niedersachsen.
  • 2017

    Deutscher Bundestag

    Bei den Bundestagswahlen 2017 zog ich über Platz 2 der niedersächsischen Landesliste in den 19. Deutschen Bundestag ein.

Kontakt

Bei Fragen oder Anregungen zögern Sie nicht, mir eine Nachricht zu schreiben.

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227 74268
Fax
030 227 70268