Jens Beeck

Schüler der BBS Papenburg zu Gast bei Jens Beeck im Bundestag

Jens Beeck und Gyde Jensen beim Interview zum Thema Todesstrafe

"Aktives Einbringen in die Politik unterstützen"

Ende Mai besuchte eine TheoPrax-Schülergruppe der BBS Papenburg den lokalen Bundestagsabgeordneten Jens Beeck sowie die Vorsitzende des Ausschusses für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, Gyde Jensen (beide FDP), im Deutschen Bundestag in Berlin. Neben einer Diskussion über den Abgeordnetenberuf stand hierbei ein Interview im Rahmen des Projektes „Städte gegen die Todesstrafe“ im Mittelpunkt.

Jens Beeck: „Ich freue mich sehr, wenn sich junge Menschen für Politik und Gesellschaft interessieren und sich aktiv einbringen.“ Das konkrete Thema des Projektes ist hierbei auch heute noch wichtig. „Auch wenn die Todesstrafe in Deutschland glücklicherweise abgeschafft ist, müssen wir uns dafür einsetzen, dass dies auch in anderen Ländern geschieht“, so Beeck weiter.

Bei TheoPrax ist das Ziel, dass Schülerinnen und Schüler ihren Lernprozess aktiv selbst gestalten. Hierfür wird vor allem in Projektarbeit viel mit außerschulischen Partnern gearbeitet, um den jungen Menschen bestmögliche Einblicke in die verschiedenste Bereiche zu ermöglichen.