Jens Beeck

Beeck nominiert jungen Berufstätigen aus der Grafschaft Bentheim für das Parlamentarische Patenschafts-Programm

Das Bild zeigt Jens Beeck und Jonas Lambers.

Für ein Jahr Deutschland als Juniorbotschafter in den USA vertreten – dieser Traum wird für Jonas Lambers aus Osterwald in der Grafschaft Bentheim wahr. Der lokale Bundestagsabgeordnete Jens Beeck (FDP) nominierte den jungen Berufstätigen für die Teilnahme am 36. Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP).

Beeck: „Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist eine tolle Gelegenheit für junge Menschen, die Vereinigten Staaten und ihre vielseitige Kultur kennenzulernen. Ich freue mich daher sehr, dass Jonas nun die Gelegenheit dazu hat, die USA hautnah kennenzulernen. Das PPP bietet nicht nur die Chance, vielen eigene Erfahrungen zu machen und Eindrücke zu sammeln, sondern auch den Menschen vor Ort Deutschland ein wenig näher bringen.“

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein Jugendaustausch, der gemeinsam vom Deutschen Bundestag und dem US-Kongress organisiert wird. Seit 1983 können auf diese Weise Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige ein Austauschjahr in den USA verbringen.

„Dass das PPP nun bereits in die 36. Runde geht zeigt, wie erfolgreich es ist. Sein Beitrag zum kulturellen Austausch zwischen ist gerade in Zeiten zunehmender internationaler Spannungen ein wichtiger Bestandteil der transatlantischen Beziehungen“, so Beeck abschließend.